Google+ Followers

quinta-feira, 18 de fevereiro de 2016

Bibelmuseum Wuppertal.. --- Bible Museum Wuppertal.


ÜBER DAS BIBELMUSEUM





Die Ausstellung legt einen Schwerpunkt auf das griechische Neue Testament sowie die deutsche Bibel. Über 400 Exponate veranschaulichen, wie sich die Bibel und ihre textliche Überlieferung im Laufe der Zeit entwickelt haben. Zu den Höhepunkten der Sammlung zählt eine Lutherbibel mit Widmung des Reformators aus seinen letzten Lebenstagen.

"Detektive an Gottes Wort": auf der Suche nach dem Urtext

Das Bibelmuseum ist Teil des Instituts für Neutestamentliche Textforschung (INTF) an der WWU Münster. Hier arbeitet ein Team von Wissenschaftlern daran, den Urtext des griechischen Neuen Testaments zu rekonstruieren. 

Dabei ist detektivischer Spürsinn gefragt: Die Forscher gehen der Frage nach, wie der genaue Wortlaut des griechischen Neuen Testaments ursprünglich aussah. Die Frage stellt sich deshalb, weil alle originalen Handschriften der 27 neutestamentlichen Bücher verlorengegangen sind. Es sind nur Abschriften aus späteren Jahrhunderten erhalten, die zum Teil erhebliche Di fferenzen aufweisen. Diese gründen auf unterschiedliche Interpretationen des Textes, Fehler bei der Abschrift oder auch gezielte „Verbesserungen“ der Abschreiber. 

Die in Münster rekonstruierte Ausgabe des griechischen Neuen Testaments wird heute weltweit von allen großen Kirchen und wissenschaftlichen Ausbildungsstätten genutzt. Darüber hinaus bildet sie die Grundlage für fast alle modernen Bibelübersetzungen.


Exponate und Themen im Überblick

Früheste griechische Handschriften auf Papyrus, Pergament und Papier

Repräsentative Buchdrucke des griechischen Neuen Testaments

Bibel-Illustrationen berühmte Maler wie Hans Holbein d.J. oder Marc Chagall

Die Geschichte der deutschen Bibel: von den vorlutherischen Übersetzungen über die Luther-Bibel bis hin zu heutigen Übersetzungen in verschiedene Dialekte

Eine originalgetreu nachgebildete Gutenbergpresse

Bibelpolyglotten: Mehrsprachige Ausgaben (lateinisch, koptisch, syrisch, äthiopisch etc.) als Spiegel der Wissenschaft

Die Arbeit der Bibelgesellschaften


-

ÜBER DAS BIBELMUSEUM

Bild. Bibel Johannes 676 Die Ausstellung legt einen Schwerpunkt auf das griechische Neue Testament sowie die deutsche Bibel. Über 400 Exponate veranschaulichen, wie sich die Bibel und ihre textliche Überlieferung im Laufe der Zeit entwickelt haben. Zu den Höhepunkten der Sammlung zählt eine Lutherbibel mit Widmung des Reformators aus seinen letzten Lebenstagen.
"Detektive an Gottes Wort": auf der Suche nach dem Urtext
Das Bibelmuseum ist Teil des Instituts für Neutestamentliche Textforschung (INTF) an der WWU Münster. Hier arbeitet ein Team von Wissenschaftlern daran, den Urtext des griechischen Neuen Testaments zu rekonstruieren. 

Dabei ist detektivischer Spürsinn gefragt: Die Forscher gehen der Frage nach, wie der genaue Wortlaut des griechischen Neuen Testaments ursprünglich aussah. Die Frage stellt sich deshalb, weil alle originalen Handschriften der 27 neutestamentlichen Bücher verlorengegangen sind. Es sind nur Abschriften aus späteren Jahrhunderten erhalten, die zum Teil erhebliche Di fferenzen aufweisen. Diese gründen auf unterschiedliche Interpretationen des Textes, Fehler bei der Abschrift oder auch gezielte „Verbesserungen“ der Abschreiber. 

Die in Münster rekonstruierte Ausgabe des griechischen Neuen Testaments wird heute weltweit von allen großen Kirchen und wissenschaftlichen Ausbildungsstätten genutzt. Darüber hinaus bildet sie die Grundlage für fast alle modernen Bibelübersetzungen.
Mehr Informationen zum Institut für Neutestamentliche Textforschung


Bild: Koberger Ausgabe
Exponate und Themen im Überblick
Früheste griechische Handschriften auf Papyrus, Pergament und Papier
Repräsentative Buchdrucke des griechischen Neuen Testaments
Bibel-Illustrationen berühmte Maler wie Hans Holbein d.J. oder Marc Chagall
Die Geschichte der deutschen Bibel: von den vorlutherischen Übersetzungen über die Luther-Bibel bis hin zu heutigen Übersetzungen in verschiedene Dialekte
Eine originalgetreu nachgebildete Gutenbergpresse
Bibelpolyglotten: Mehrsprachige Ausgaben (lateinisch, koptisch, syrisch, äthiopisch etc.) als Spiegel der Wissenschaft
Die Arbeit der Bibelgesellschaften


-


fonte: @edisonmariotti #edisonmariotti

Cultura e conhecimento são ingredientes essenciais para a sociedade.

A cultura é o único antídoto que existe contra a ausência de amor.

Vamos compartilhar.




--in via tradutor do google
Bible Museum Wuppertal.
Experience the fascinating story of the Bible closely. Explore the milestones of the bible's tradition and its significance. Ask about extra-biblical inscriptions that confirm the biblical texts. Marvel at medieval treasures in connection with the distribution of the Bible. Immerse yourself in the rich history of the Book of Books. And you imagine the worldwide diffusion of the word using one of the largest collections of foreign Bibles worldwide.
-

The Bible Museum Wuppertal is open Friday 14:00 to 6:00 p.m.
(But not on Fridays, which follow on a holiday or a public holiday).

Especially for school classes, confirmation classes or religious groups is the visit to the Museum Bible an exciting experience. Groups can visit to Saturday by appointment the museum Monday. A team of museum guides are available if you want to experience the fascinating story of the Bible closely. Self guided tours are not possible. Because of the high demand, the pre-registration period for a Saturday date is currently about three to six months.

If you are using groups us - especially school classes, children's or youth groups - to attend, we can currently offer the following additional activities: printing as Gutenberg, cuneiform tablets write itself, produce wax tablets and papermaking.

Anyway, the visit to the Bible Museum Wuppertal is an exciting and valuable experience.


ABOUT THE BIBLE MUSEUM

Image. Bible John 676 The exhibition focuses on the Greek New Testament and the German Bible. Over 400 exhibits illustrate how the Bible and its textual tradition have evolved over time. Highlights of the collection include a Luther Bible with a dedication of the reformer of his last days.
"Detectives in God's Word": in search of the original text
The Bible Museum is part of the Institute for New Testament Textual Research (INTF) at the WWU Münster. Here a team of scientists working to reconstruct the original text of the Greek New Testament.

Here detective instinct is asked: Researchers go to the question of how the exact wording of the Greek New Testament originally looked. Therefore, the question arises as all the original manuscripts of the 27 New Testament books were lost. There are obtained only copies from later centuries, the sometimes considerable Di exhibit? Fferenzen. These are based on different interpretations of the text, errors in the transcript or targeted "improvements" the copyist.

The reconstructed in Münster edition of the Greek New Testament is now used worldwide by all major churches and scientific schools. Moreover, it forms the basis for almost all modern translations of the Bible.
More information on the Institute for New Testament Textual Research


Image: Koberger edition
Exhibits and topics at a glance
Earliest Greek manuscripts on papyrus, parchment and paper
Representative printed books of the Greek New Testament
Bible Illustrations famous painters such as Hans Holbein D.J. or Marc Chagall
The history of the English Bible: from the vorlutherischen translations on the Luther Bible to modern translations in different dialects
An original reproduction of Gutenberg Press
Bibelpolyglotten: Multilingual editions (Latin, Coptic, Syrian, Ethiopian, etc.) as a reflection of Science
The work of the United Bible Societies

Nenhum comentário:

Postar um comentário